Geschäftsstelle
Daniela Günzel
Am Ried 1, 13467 Berlin
Tel.: 030 28853538
Fax: 030 38109450
mail@vfbhermsdorf.de
Sprechzeiten
Mo: 10:00 - 12:00
Di: 16:00 - 20:00
Mi: 10:00 - 12:00
Do: 10:00 - 12:00
Fr: 10:00 - 12:00
Termine
19.06.2024 - Redaktionsschluss Rot-Weiss 488
01.09.2024 - Halbmarathon Berlin-Reinickendorf
01.09.2024 - Familiensportfest Olympiapark
20.09.2024 - Delegiertenversammung
alle Termine

35. Ferienspiele 2024
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Die Sommerferien nähern sich mit großen Schritten und wir freuen uns Euch den Termin unserer
Ferienspiele 2024 bekannt zu geben.
Diese werden von Montag, dem 19.08. bis Freitag, dem 23.08.2024 und Montag, dem 26.08.
bis Freitag, dem 30.08.2024 jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr wieder auf dem Gelände der Gustav-Dreyer-Grundschule stattfinden.

Das genaue Programm und die Details zur Anmeldung erfahrt ihr hier in Kürze!

Euer Organisationsteam

13.06.24 | TuG/GS



Fahrradtour des VfB Hermsdorf auf dem Mauerradweg
01./02.06.2024

Anlässlich des 125. Jahrestages unseres Vereins, welchen wir am 08.06.2024 feierlich begehen wollen, hatte die Radwandergruppe unter Leitung von Achim Freund eine besondere Idee. Dieses historische Datum sollte auf dem ca. 160 km langen spannenden Pfad, welcher die Geschichte Berlins auf einzigartige Weise erlebbar macht, besondere Würdigung erfahren. Am Sonnabend, dem 01.06.2024, war es so weit. Unser Präsident, Werner Sauerwein, schwenkte die Fahne noch vor 8.00 Uhr zum Start der Tour und wünschte allen eine gute Fahrt. Vorn fuhr Achim Freund, in der Mitte Marcus Feige, hinten hielt Detlef Salchow die Gruppe zusammen. Bernd Bischkopf begleitete die Gruppe mit seinem Pkw und einem Fahrradanhänger. Er sorgte für den angenehmen Empfang in Restaurants und Hotel. Wir starteten mit 20 Personen. Entlang der Route, die dem Verlauf der ehemaligen Berliner Mauer folgt, tauchten wir in die bewegte Vergangenheit Berlins ein. Einige von uns hätten sich nie kennen gelernt, wäre die Mauer vor 35 Jahren nicht gefallen. Der Weg führte uns anfangs durch idyllische Grünanlagen, später durch pulsierende Stadtviertel von Reinickendorf über Wedding, Prenzlauer Berg, Mitte, Friedrichshain, Kreuzberg, Neukölln, Plänterwald, wo wir eine Mittagspause einlegten, weiter über Schönefeld, Groß Ziethen bis nach Teltow. Durch den erfolgten Ausbau der Radwege kamen wir gut durch. Beeindruckt waren wir von neuen Perspektiven vor allem in der Stadtmitte mit den großen Veränderungen durch Neubau von Büro-Geschäfts- aber auch Wohngebäuden. Wir trafen auf zahlreiche Kombinationen aus Geschichte und Kultur. Die Eastside-Galerie beeindruckte uns besonders emotional mit ihren vielfältigen lebensnahen Darstellungen von Künstlern. Einem heftigen Regenguss entgingen wir nur sehr knapp in Groß Ziethen, wo wir eine Kaffeepause einlegten. Beschwerlich wurde der Weg über Kopfsteinpflaster nahe Lichtenrade. Entschädigung erhielten wir durch die herrliche Natur auch entlang dem Teltowkanal. In Teltow angekommen, übernachteten wir im Grimms Hotel, in welchem wir alle sehr angenehm aufgenommen und gut bewirtet wurden. Die Stimmung war prima, typische Beschwerden am Hinterteil traten in den Hintergrund.

weiterlesen

Gut ausgeruht starteten wir am nächsten Morgen um 10.00 Uhr. Der Weg gestaltete sich anfangs beschwerlich und wir verloren Zeit. Dazu kam ein heftiger Regenschauer. Die meisten von uns waren auch darauf gut eingestellt. Kurz vor dem S-Bahnhof Griebnitzsee trafen wir auf die Fahrradsternfahrt. Mit „Großem Hallo“ ließen wir die lange, von Polizei begleitete Gruppe vorbei und verabschiedeten zwei Teilnehmer unserer Gruppe, welche mit der S-Bahn weiterfuhren. Der Rest unserer Gruppe war fest entschlossen, trotz regnerischem Wetter die Fahrt entlang der ehemaligen Mauer fortzusetzen. Das Wetter wurde wieder freundlich und wir genossen herrliche Grünanlagen, Wälder, historische Bauten, wie das Schloss Cecilienhof, und auch neu errichtete Villen um Potsdam. In Sacrow angekommen, speisten wir im Rittersaal des Restaurants zum Sacrower See. Weiter ging es über Spandau mit weiteren romantischen und naturgegebenen Grünanlagen. Uns wurde bewusst, der Mauerradweg verbindet auf faszinierende Weise Geschichte und Gegenwart und bietet unvergessliche Eindrücke für uns alle, welche diesen erkundeten. Auch wir kamen uns näher. Herzlichen Dank allen Organisatoren und allen Teilnehmern für Ihre freundliche Leidenschaft und den Zusammenhalt der Gruppe.

Am 08.06.2024 wird die restliche Mauerradwanderung von Heiligensee bis Hermsdorf durchgeführt, so dass die Radlergruppe um 13.00 Uhr auf der Festwiese am Ried 1 eintrifft.

05.06.24 | RB


Unser Vereinsvideo "125 Jahre VfB Hermsdorf" ist fertig

Pünktlich zu den Feierlichkeiten ist unser tolles Vereinsvideo fertig geworden!
Wir wünschen Euch viel Spaß beim anschauen!

31.05.24 | sw

Aktuelle ROT-WEISS Nr.487

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


22.05.24 | tg



REWE "Scheine für Vereine" - ab 27.05.2024!

Ab 27.05.2024 startet erneut die jährliche Aktion von REWE: "Scheine für Vereine".
Bitte sammelt wieder so fleißig Scheine für den Verein, damit wir diese in Sportmaterialien für alle Abteilungen eintauschen können!
Ihr könnt die Scheine entweder in der Geschäftsstelle abgeben oder in den Briefkasten der Geschäftsstelle werfen oder auf der Internetseite direkt »hier eingeben.
Unter "Verein für Bewegungsspiele Hermsdorf e.V. Berlin" findet ihr unseren Verein.

Herzlichen Dank schon einmal allen Sammlern im Vorhinein für die Unterstützung!

16.05.24 | GS

Große Fahrrad-Rallye am 05.05.2024

Am Sonntag den 05.05.2024 ertönte pünktlich um 11:00 Uhr der Startschuss auf der Familienfarm Lübars. Am Anfang regnete es noch leicht, aber dann klarte der Himmel auf und die Sonne kam hervor.
Vor den über 450 Teilnehmern lag eine Wegstrecke von ca. 40 km größtenteils über Parkwege und durch Wald innerhalb von 8 Ortsteilen Reinickendorfs. Gut ausgerüstet mit Karte und Urkunde konnten sich die Radler an 7 Kontroll-/Verpflegungsposten einen Postenstempel auf ihrer Urkunde abholen und das von allen Vereinen zur Verfügung gestellte Verpflegungsangebot wie Obst, Gemüse, Wiener Würstchen, Kuchen und heiße wie kalte Getränke genießen. Der erste Verpflegungsposten lag wie immer bei unserem Vereinsheim.
Auch gab es wieder die Möglichkeit am Posten in Alt-Heiligensee für eine Strecke von 20 km zu starten.
Ein großartiges Rahmenprogramm mit Hüpfburg für die Kleinen, Kinderschminken, Spiel- und Infoständen, dem Spielmobil Bollerwagen und Bühnenprogramm erwartete alle Radfahrer und Besucher dann im Anschluß auf der Familienfarm.
Die gute Kooperation der drei großen Sportvereine VfL Tegel 1891 e.V., VfB Hermsdorf e.V. und dem TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V., mit ihren über 70 ehrenamtlichen Helfern auf der Strecke, den Ständen auf der Familienfarm und den professionellen Teams der Organisation und der Transportlogistik, sorgte wieder für eine gelungene Veranstaltung.

Herzlichen Dank an alle Organisatoren und Helfer, die diese Veranstaltung wieder mit viel Engagement ermöglicht haben.

22.05.24 | GS

Das Sportabzeichen 2024
Auch dieses Jahr heißt es wieder: runter vom Sofa - rein in die Sportschuhe!

Das Abzeichen für mehr Sport im Leben. Ob Vereinsmitglied oder nicht - jeder kann mitmachen!
Entdecken sie mit dem Sportabzeichen ihre vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit und erlangen sie die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports.

Bewertung
Das Deutsche Sportabzeichen kann auf den drei Leistungsebenen Bronze, Silber und Gold erworben werden. Um das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben, muss aus jeder der vier Disziplingruppen mindestens eine Bronze-Leistung und zusätzlich ein Nachweis der Schwimmfertigkeit erbracht werden.

Leistungsübersicht für Erwachsene »hier.
Leistungsübersicht für Kinder und Jugendliche »hier.
Disziplinen
Das Sportabzeichen beinhaltet die Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren und Turnen. Diese werden in den vier verschiedenen Disziplingruppen Ausdauer – Kraft – Schnelligkeit – Koordination gefordert.
Zusätzlich ist ein Nachweis der Schwimmfertigkeit zu erbringen.
Das Sportabzeichen ist ab sechs Jahren möglich.

ABNAHMETERMINE 2024

Leichtathletik: Jeden Freitag, seit 01.04.2024 bis zum 30.09.2024 (außer an Brückentagen),
18 Uhr Sportplatz Heidenheimer Straße, ohne Anmeldung und kostenfrei!

Walking / Nordic Walking: nach Absprache
Schwimmen: nach Absprache
Turnen: nach Absprache
Rad fahren: nur mit vorheriger Anmeldung, nächster Termin 15.06.2024, Treffpunkt: Ruppiner Chaussee
Zum eigenen Schutz wird dringend empfohlen bei der Prüfung einen Helm zu tragen.

Anmeldung: Detlef Salchow ✆ 030 401 36 44

04.04.24 | ds

Erster internationaler Titel für die Leichtathletikabteilung!
Robert Beer holt mit der 4x200 Staffel Gold!



Vom 17. bis 23. März fanden in Torun in einer tollen Leichtathletik-Halle mit nahezu perfekter Organisation die Europameisterschaften der Masters statt. Die 200.000-Einwohner-Stadt an der Weichsel hat eine schön restaurierte Altstadt mit großen Fußgängerzonen und ist unbedingt eine Reise wert. Eine Vielzahl kleiner Läden und Restaurants lädt zum Besuch ein.

Unser 6-köpfiges Team war zum richtigen Zeitpunkt topfit: 13 PBs und 13 weitere SBs waren das erfreuliche Resultat.
Am erfolgreichsten war die wiedergenesene Gudrun Liedtke mit einem vollständigen Medaillensatz: Bronze im Hochsprung, Silber im Fünfkampf und Gold in der Staffel. Besonders kurios war der Umstand, dass im Hochsprung wegen gleicher Leistungen gleich 5 Bronzemedaillen vergeben wurden. Nicola Iwanowski fuhr mit drei Bestleistungen heim - Stab (endlich 2,30m), 60mHü und 200m, Antje Bleilinger beendete ihren ersten internationalen Einsatz mit PBs im Fünfkampf und über 200m, sowie einem 5. Platz über 60mHü. Toll auch Heike Hesses Leistungsentwicklung, die sie im Fünfkampf ebenfalls auf den 5. Platz führte.
Robert Beer absolvierte einen soliden Fünfkampf mit neuer Punkte-Bestleistung, nur das Stabspringen lief schlecht. Aber als Ausgleich konnte er mit der 4x200m Staffel Gold erlaufen. Tina Schulz schließlich hatte das Pech, noch unter den Nachwirkungen eines grippalen Infektes zu leiden. So gehandicapt lief sie dennoch über 200m und 400m neue PBs, nur der Fünfkampf litt unter den gesundheitlichen Belastungen. Da die Punkte im Fünfkampf bereits mit Altersfaktoren versehen sind, lassen sich die Ergebnisse direkt miteinander vergleichen. Heike hat sich mit einem beachtlichen Vorsprung abgesetzt!

01.04.24 | tr



Rechtsextremistisches Denken ist unvereinbar
mit den Werten des Sports!

Dem VfB Hermsdorf ist es bereits seit Jahrzehnten ein wichtiges Anliegen, dass Rechtsextremismus und/oder Rassismus keinen Platz im Sport und der Gesellschaft finden!
Wir als Verein stehen zu unseren demokratischen Werten und fördern soziales Miteinander, Teamgeist, Kameradschaft und die Mitsprache aller Mitglieder unabhängig von Herkunft, Religion, Alter, Behinderung oder Beeinträchtigung, sexueller oder geschlechtlicher Identität.

Zu dieser Thematik hat der Landessportbund unter https://www.lsb-berlin.de/unser-verband/wir-ueber-uns/positionierungen eine Stellungnahme veröffentlicht, welcher sich das Präsidium des VfB Hermsdorf ausdrücklich anschließt.
»Stellungnahme

23.02.24 | Präsidium


Neujahrsempfang
Der Auftakt in das Jubiläumsjahr des VfB Hermsdorf

"Der VfB Hermsdorf ist seit 1899 ein Symbol für Leidenschaft und sportliche Höchstleistungen! Eine Historie voller Erfolge!" So würdigte die Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner den VfB Hermsdorf in ihrer Rede am 14.Januar 2024 beim traditionellen Neujahrsempfang im Sportcasino des Vereins.

Unser Präsident Werner Sauerwein hatte zuvor die Verstanstaltung mit einer herzlichen Begrüßung der Gäste, die sich aus Politik, Wirtschaft, dem Präsidenten und dem Ehrenpräsidenten des LSB, den Ehrenmitgliedern, den Vorständen der Abteilungen, den Fachwarten, dem erweiterten Präsidium, der Geschäftsstelle und des Präsidiums zusammensetzten, eröffnet. Nach einer beeindruckenden Rede übergab er erst das Wort an die Bürgermeisterin und im Anschluß an den Präsidenten des LSB
Herrn Thomas Härtel.
Eine Überraschung gab es von unserem ehemaligen Präsidenten und langjährigstem Mitglied des Vereins (in diesem Jahr werden es 86 Jahre Mitgliedschaft!) Lothar Herz, der ein selbst verfasstes Gedicht über den Verein für Bewegungsspiele vortrug. Der letzte Höhepunkt des Tages war ein eindrucksvoller Kurzfilm zum Sportbetrieb des VfB Hermsdorf, der bald für alle zu sehen sein wird. Anschließend wurde die Zeit noch für ausführliche und interessante Gespräche in gemütlicher Atmosphäre genutzt.
Wir möchten natürlich auch wieder dem Sportcasino-Team um Manuela Weber ganz herzlich DANKE sagen und auch Thomas Gröger, der alles in Bildern festgehalten hat!
Den ausführlichen Bericht zum Neujahrsempfang lest unbedingt in der nächsten Rot-Weiss Zeitung!



2024 feiert unser Verein das 125jährige Bestehen mit einer Vielzahl von Angeboten und Höhepunkten. Genaue Information zu allen Veranstaltungen der Abteilungen erhaltet ihr in den nächsten Ausgaben der Vereinszeitung.
Das große Jubiläumsfest für alle Mitglieder und Freunde des Vereins wird am Samstag, 08.06.2024 auf dem Gelände der Sportplatzes Seebadstraße stattfinden.

Merkt euch unbedingt den Termin schon einmal vor! Wir wollen mit euch feiern!

19.01.24 | gs

Übergabe der Lebensmittelspenden an die Berliner Tafel
durch die Leichathletik-Abteilung

Wie im Oktober schon im Bericht zum Spendenlauf veröffentlicht, kam eine beträchtliche Summe an Spenden beim diesjährigen Spendenlauf zusammen.
Insgesamt wurde eine unglaubliche Summe von 3.387€ gemeinsam erlaufen. Es war im Vorfeld entschieden worden, dass die Hälfte der Spenden an die Ausgabestelle der Berliner Tafel “Laib und Seele” gehen sollte.

Daher haben Constanze Lehmann und Clara Jansen am 18.12.2023 vormittags eine riesige Shopping-Tour zur METRO in Spandau gemacht. Hierbei wurden neben alltäglichen Lebensmitteln wie Nudeln und Tomatensoße auch etliche Konserven wie Erbsen, Linsensuppe, Apfelmus, Ananas und Pfirsich eingekauft. Um allen Bedürftigen, welche die Tafel unterstützt, auch eine kleine Weihnachtsfreude zu schenken, wurden viele Packungen mit Weihnachtslebkuchen mit eingepackt. Schlussendlich standen Constanze und Clara mit drei randvollen Einkaufswägen an der Kasse und warteten gespannt ab, ob sie während des Einkaufs alles richtig mitgerechnet haben. Genau zum richtigen Zeitpunkt traf dann auch Robert Beer ein, welcher ein großes Auto und viel Muskelkraft zum Tragen zur Verfügung stellte, um alle eingekauften Lebensmittel zur Ausgabestelle zu transportieren. Somit waren die 3 Einkaufswägen schnell in zwei Autos verladen und es ging weiter nach Wittenau, wo die Ausgabestelle der Laib und Seele liegt.
Vor Ort freuten sich alle ehrenamtlichen Helfer riesig über die große Menge an Spenden. Bernada Reichertz, die auch schon beim Spendenlauf dabei war, bedankte sich herzlich für unsere Unterstützung.
Mit vereinten Kräften wurden nun von Robert und Clara die Autos ausgeräumt und alles an die Laib und Seele übergeben.

Wir, die Leichtatletik-Abteilung des VfB Hermsdorf, freuen uns sehr, dass wir mit dieser Unterstützung einen kleinen Teil an Hilfe für Bedürftige beitragen konnten.

31.12.23 | ht

Ehrungsveranstaltung 2023









Am Samstag, 11.11.2023 fand wieder unsere diesjähre Ehrungsveranstaltung im Sportcasino Seebadstrasse statt. Dieses Jahr konnten sich 21 langjährige Mitglieder des VfB Hermsdorf, 2 erfolgreiche Handballmannschaften, 20 Leichtathleten und 6 Schwimmer auf eine Ehrung durch das Präsidium freuen. Zunächst wurden die Mitglieder für ihre 25jährige, 40jährige, 50jährige und sogar 70jährige Zugehörigkeit geehrt. Im Anschluß erfolgte die Auszeichnung der Sportler für ihre Erfolge bei Berliner Meisterschaften, Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften, Norddeutschen Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften. Ein leckeres Kuchen-Buffet rundete die Veranstaltung ab.

Den ausführlichen Text zu der Veranstaltung könnt ihr in der nächsten Rot-Weiss lesen.

Wir sagen auch hier noch einmal von Herzen DANKE an alle Mitglieder für die langjährige Treue und das Engagement für den Verein und beglückwünschen alle erfolgreichen Athleten.

Ein großer Dank geht wieder an Manuela Weber und ihr Casino-Team für die grandiose Bewirtung und an unseren Hauptpressewart Thomas Gröger, der die Veranstaltung fotografisch begleitet hat.








Fotos: Thomas Gröger

17.11.23 | GS



Protokoll der Delegiertenversammlung 2023


Die Delegiertenversammlung des VfB Hermsdorf fand am Freitag, 22.September 2023 um 19:00 Uhr im Vereinsheim am Ried 1,
13467 Berlin-Hermsdorf statt.

»Protokoll

28.09.23 | GS

Der Freiburger Kreis vertritt 1 Million Vereinsmitglieder -
der VfB Hermsdorf ist ebenfalls Mitglied!

Der Freiburger Kreis e.V. als „Arbeitsgemeinschaft größerer deutscher Sportvereine“ vertritt seit dem Frühjahr 2019 durch 186 Vereine insgesamt mehr als 1 Million Vereinsmitglieder. In einer Feierstunde anlässlich des Herbstseminars in Kiel hat die Organisation das Durchbrechen dieser magischen Grenze gewürdigt. Der Freiburger Kreis-Vorstand hatte in die Sparkassen-Arena geladen, um bei einem kleinen Umtrunk auf diesen Meilenstein anzustoßen. Mit der Aufnahme der „Turbo-Schnecken Lüdenscheid“ war die Millionen-Marke erreicht.

Gekommen waren zur Feierstunde nicht nur die etwa 150 Vereinsvertreter, die wegen des Seminars zum Thema „Corporate Social Responsibility“ zu Gast beim Kieler MTV waren, sondern auch einige Ehrengäste, die dem Freiburger Kreis ihre Glückwünsche überbrachten. Zunächst war es an Boris Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Freiburger Kreis, die Gäste zu begrüßen und einen kurzen Rückblick auf die Entwicklung der Organisation zu geben, die sich 1974 in Freiburg gegründet hatte mit dem Ziel, den Austausch von Großsportvereinen untereinander zu vereinfachen. „Neben Themen wie Hauptamtlichkeit und vereinseigene Anlagen war immer auch die Sportentwicklung ein wesentliches Betätigungsfeld. Der Freiburger Kreis hat zum Beispiel wesentlich zur Strukturreform beigetragen“, erklärte Boris Schmidt, der nochmal die Intention des Freiburger Kreises unterstrich: „Der Freiburger Kreis versteht sich von je her als Arbeitsgemeinschaft, die immer wieder Themen aufgreift, die für die Großvereine relevant sind. Viele Aspekte können allein unter den Vereinen diskutiert werden, während wir bei manchen Anliegen versuchen, an anderen Stellen für unsere Interessen zu werben, zum Beispiel beim Sportausschuss des Bundestages oder bei gemeinsamen Treffen mit dem DOSB-Vorstand“, erläuterte Boris Schmidt. Erste Gratulantin an dem Abend war die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes, Veronika Rücker. Sie bezeichnete den Freiburger Kreis mit seinen von 23 auf heute 186 gewachsenen Mitgliedsvereinen als „starkes Netzwerk, das einen großen Beitrag dazu leistet, die besonderen Herausforderungen im organisierten Sport zu lösen“. Weiter ging Veronika Rücker auf das Verhältnis des Freiburger Kreises zu anderen Organisationen wie dem damaligen DSB und heutigen DOSB ein. „Nachdem dieses Verhältnis phasenweise durchaus angespannt war, hat sich das inzwischen grundlegend geändert“, betonte Rücker und verwies auf das enorme Potenzial, über das der Freiburger Kreis mit seinen Mitgliedsvereinen verfügt. „Die Partnerschaft zwischen DOSB und Freiburger Kreis hat wesentliches Potenzial für Sportdeutschland“, erklärte die DOSB-Vorstandsvorsitzende. „Wir können sehr vom Freiburger Kreis mit der Expertise seiner Großvereine profitieren, zum Beispiel beim Projekt DOSB 2028 oder wenn es darum geht die Leistungen des Sports besser in der Öffentlichkeit und bei Entscheidungsträgern zu platzieren.“ Die Glückwünsche des Landes Niedersachsen überbrachte Kristina Herbst, Staatssekretärin im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein. Insbesondere vor dem Hintergrund zurückgehender Mitgliedschaften gerade in ländlichen Bereichen betonte sie die Bedeutung des Zusammenhalts, der in Vereinen gepflegt wird. „Die Sportvereine sind der Rückhalt der Gesellschaft“, lautete das Credo von Kristina Herbst. Der Vizepräsident des Landessportbundes Schleswig-Holstein, Dr. Thomas Liebsch-Dörschner, betonte die Vorreiterrolle der Freiburger Kreis-Vereine. „Die Netzwerkarbeit ist unheimlich wichtig. Was Sie vorantreiben, versuchen wir umzusetzen und auf den ländlichen Raum herunterzubrechen“, versprach Thomas Liebsch-Dörschner. Ferner ging der LSB-Vertreter auf den Sportentwicklungsplan ein: „Das darf nicht nur ein Papier sein. Danach fängt die Arbeit erst richtig an. Dabei ist die Arbeit der Großvereine sehr wichtig“, so Thomas Liebsch-Dörschner. Die abschließenden Worte hatte wieder Boris Schmidt, der die Chance für einen kurzen Appell nutzte: „Mit Blick auf die demographische Entwicklung sind vereinseigene Sportstätten unglaublich wichtig. Der Freiburger Kreis hat ein entsprechendes Förderprogramm vom Bund gefordert, eine Bundesratsinitiative durch das Land Hamburg geht in dieselbe Richtung. Es wäre toll, wenn diese Initiative auch vom Land Schleswig-Holstein unterstützt würde.“

11.11.19 | Presseinformation 28.10.2019

Gründung des Sportverbunds Berlin

Zahlreiche Berliner Großsport- bzw. Mehrspartenvereine, unter ihnen der VfB Hermsdorf, haben eine Interessengemeinschaft unter dem Namen "Sportverbund Berlin" gegründet. Der Sportverbund Berlin soll - ähnlich der Initiative Berliner Proficlubs - die Interessen der Vereine im Breitensportbereich bündeln und verfolgt insbesondere das Ziel der Mitgliedschaft auch der Sportvereine mit Stimmrecht im Landessportbund Berlin. Der Sportverbund Berlin will nicht in Konkurrenz zum Landessportbund Berlin, den Bezirkssportbünden oder den einzelnen Fachverbänden treten oder gar deren Aufgaben übernehmen.
Vielmehr soll durch eine Mitgliedschaft der Sportvereine im Landessportbund Berlin - wie es bereits in den anderen Stadtstaaten Hamburg und Bremen der Fall ist - dem besonderen Stellenwert und der besonderen Bedeutung der Großvereine im Sinne eines gemeinsamen Dialogs und einer gemeinsamen Zusammenarbeit Rechnung getragen werden. Darüber hinaus wollen die im Sportverbund Berlin vertretenen Vereine ihre Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch auf sportlicher und fachlicher Ebene intensivieren und ausbauen.

13.01.17 | fs

BadmintonBadminton FitnessFitness FussballFussball GymnastikGymnastik KegelnKegeln PrellballPrellball SelbstverteidigungSelbst-
verteidigung
TennisTennis TurnenTurnen