Herzlich willkommen beim VfB Hermsdorf e.V.


Mitteilungen

Protokoll der Delegiertenversammlung

Am 01.06.2018 fand unsere Delegiertenversammlung statt. Das Protokoll der Sitzung findet ihr unter folgendem Link!

>> Hier geht es zum Protokoll!


Mit Berliner Rekord zum Norddeutschen Meistertitel

Bei den Norddeutschen Seniorenmeisterschaften, am 16/17.06.2018, in Büdelsdorf, holte sich Detlef Laße, M75, nicht nur den Titel im 800 m-Lauf, er hält nunmehr auch den Berliner Rekord in dieser Diziplin.
Wir gratulieren Detlef zu einem traumhaften Sportmonat!


LSB-Ehrenamtsgala 2018

Am 8. Juni 2018 wurde unserem Breitensportwart, Detlef Salchow, bei der jährlichen, traditionellen Ehrenamtsgala des Landessportbund Berlin die Ehrenplakette für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein überreicht.

Detlef ist seit dem 22.03.2002 als Breitensportwart für unseren Verein ehrenamtlich tätig.
Seine Aufgaben bestehen überwiegend aus dem Training und der Abnahme des Sportabzeichens in den Sommermonaten, er organisiert Frühjahrs- und Herbstsportfeste, engagiert sich beim Sportfest des LSB, beim Mercedes-Benz-Halbmarathon, als Helfer beim Schulsport.
Außerdem leitet er für die Abteilung TuG in den Wintermonaten in der Halle das Angebot "Fit für Jedermann". Danke Detlef für Deinen unermüdlichen Einsatz und bleib unserem Verein noch lange treu.

Werner Sauerwein (Präsident)


7x Gold, 1x Silber und 1x Bronze bei den Landesmehrkampfmeisterschaften durch VfB-Schwimmer

Die Schwimmabteilung des VfB freut sich über 9 Medaillen bei den Berliner Landesmehrkampfmeisterschaften am 02.06.2018 in Charlottenburg. Gold holten sich Lenja Vogt, Chantal Kirschner, Marion Meier, Philipp Föhrenbach, Dominik Schmees, Sebastian Schmees und Stefan Meier.
Silber gewann Henrik Meier und Bronze ging an Jasper Böhme. Platz 5 ging an Thorben Kurzbach.
Damit war der VfB wie im letzten Jahr der erfolgreichste Verein bei den Titelkämpfen. Hinzu erreichten sechs Athleten die direkte Qualifikationsnorm und zwei die B-Qualinorm für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Einbeck/Niedersachsen.


Mitspieler gesucht!

Zur neuen Saison sucht die Fußballabteilung Spieler in allen Altersklassen. Alle Teams und Trainingszeiten sind online einsehbar.


>> Hier geht es zu den Trainingszeiten!




Schwimmen für das Sportabzeichen

Bis zum 29. Juni 2018 kann wieder jeden Dienstag von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr im Stadtbad Märkisches Viertel für das Sportabzeichen auf zwei Bahnen trainiert werden. Heidi Altmann ist vor Ort und wird die Zeiten abnehmen.


Sportabzeichen Radfahren

Am 28.Juni 2018 findet wieder in der Ruppiner Chaussee die Abnahme für das Sportabzeichen Radfahren statt. Wir bitten um eine telefonische Anmeldung bei unserem Breitensportwart Detlef Salchow unter 401 36 44.


Versandkosten der ROT-WEISS

Liebe Mitglieder,
die Versandkosten unserer Vereinszeitung "ROT-WEISS" übersteigen die Druckkosten. Jedes Mitglied, das auf den direkten Postversand verzichtet, kann dazu beitragen, den Verein auf diesem Wege zu unterstützen. Die VfB-"RW" kann im Internet gelesen oder in der Geschäftsstelle abgeholt werden. Bitte das Formblatt ankreuzen, ausschneiden und der Geschäftsstelle zuschicken.
Abmeldung kann auch per E-Mail oder per Fax erfolgen.
  >> Zum Formblatt bitte hier klicken.


+++ Übungsleiter gesucht! +++

Liebe Abteilungen, liebe Mitglieder und Freunde des Vereins!

Wir suchen Übungsleiter für diverse Angebote unserer Abteilungen! Schaut doch bitte auf unsere Trainersuche, vielleicht ist etwas für Euch dabei. Wir würden uns sehr freuen!


>> Hier geht es zur Trainersuche!



Gründung des Sportverbunds Berlin

Zahlreiche Berliner Großsport- bzw. Mehrspartenvereine, unter ihnen der VfB Hermsdorf, haben eine Interessengemeinschaft unter dem Namen "Sportverbund Berlin" gegründet. Der Sportverbund Berlin soll - ähnlich der Initiative Berliner Proficlubs - die Interessen der Vereine im Breitensportbereich bündeln und verfolgt insbesondere das Ziel der Mitgliedschaft auch der Sportvereine mit Stimmrecht im Landessportbund Berlin. Der Sportverbund Berlin will nicht in Konkurrenz zum Landessportbund Berlin, den Bezirkssportbünden oder den einzelnen Fachverbänden treten oder gar deren Aufgaben übernehmen. Vielmehr soll durch eine Mitgliedschaft der Sportvereine im Landessportbund Berlin - wie es bereits in den anderen Stadtstaaten Hamburg und Bremen der Fall ist - dem besonderen Stellenwert und der besonderen Bedeutung der Großvereine im Sinne eines gemeinsamen Dialogs und einer gemeinsamen Zusammenarbeit Rechnung getragen werden. Darüber hinaus wollen die im Sportverbund Berlin vertretenen Vereine ihre Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch auf sportlicher und fachlicher Ebene intensivieren und ausbauen.

(13.01.2017, fs)

alte Artikel der Startseite ⇒